cultchoc

Archiv

„Ja, wir haben vier Gäste, und Sie wären dann Nr. 5!“ sagte mir die junge Concierge am Empfang in Magdeburg und händigte mir meinen elektronischen Hotelzimmerschlüssel aus. Zimmer 505. Aha. Man zählt durch. Dann unterschrieb ich einen Zettel, dass ich tatsächlich nicht aus touristischen Gründen angereist, sondern beruflich unterwegs sei. Alles mit Maske. Alles durch eine Trennscheibe hindurch. Aber komplett ohne Desinfektionszeug. Komisch. Die Räume hinter und neben dem Empfang – alle… Weiterlesen

Als ich 2011 meinen ersten Film für ARTE drehte, war das eines der schönsten Projekte überhaupt. Ich begleitete den Fotografen Martin Schoeller bei seiner Arbeit an Porträts. Martin, der in diesen Tagen in Deutschland richtig gehypt wird, hatte ich damals schon lange auf meinem Monitor, denn ich hatte „The New Yorker“ abonniert, und da war er der Nachfolger des legendären Richard Avendon und machte diese grandiosen „environmental portraits“. Martin hat damals Marina… Weiterlesen

Heute morgen bekam ich von Matjaz, einem befreundeten Kameramann aus Ljubljana, die traurige Nachricht, dass Ulay gestorben ist. Ich traf ihn im Juli 2019 das letzte Mal zuhause in Ljubljana zusammen mit Lena, seiner Frau. Mit Ulay und Lena hatte ich einen der schönsten Drehs meines Lebens. Schaut Euch meinen Film an, den ich für die Schirn Kunsthalle gedreht habe.

Ich war kürzlich in Beyrouth. Beruflich. Gleich zu Beginn des Jahres. Eigentlich in einer Zeit, in der man gerne für sich ist – Zwischendenjahren. Aber es ließ sich nicht anders machen. Ich wollte Mounira treffen, eine Künstlerin. Ich hatte schon etwas Angst vor der Reise, die ich mir aber nicht anmerken lassen wollte, denn schließlich kam ich nur zu Besuch. Mounira aber lebte dort ihr Leben mit ihrer kleinen Tochter und ihrem Mann… Weiterlesen