Lala is happy

Lala freute sich heute am meisten über ihren d14-Pass. Weil da „artist“ draufsteht. Manchmal glaubt sie anscheinend selbst noch nicht, dass sie angekommen ist. Zumindest hier in Athen und in der „art-world“. Heute bekam sie sich wirklich kaum wieder ein. Mich haben aber vor allem ihre Fotos interessiert. Sie zeigt hier in Athen fünf Werke aus der Sammlung der Blutfehde-Geschichte. Lebensgross sind die Tapeten im EMST und im Parko Elefterio. Die Orte sind gut gewählt, alle stehen in einem bedeutungsvollen, vielseitigen Kontext, sie kann stolz auf sich sein. Die Wirkung: fantastisch! 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: